Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Ich bin 1969 geboren, in Bonn aufgewachsen und Vater von 2 Kindern.

 

1996 schließe ich mein Studium als staatlich anerkannter Diplom Sozialpädagoge an der Katholischen Fachhochschule in Köln ab.

2002 beende ich meine Psychotherapieausbildung (Ziel- und Klärungsorientiert) am Institut für Psychologische Psychotherapie (IPP) von PD Prof. Dr. Rainer Sachse in Bochum und erhalte dadurch mein Zertifikat in "Klientenzentrierter Psychotherapie" durch die Gesellschaft für Gesprächspsychotherapie e.V. (GwG) in Köln. Psychotherapeutische Tätigkeit seit 2002, seit 2009 zusätzlich in eigener Praxis. 

Seit 2004 trage ich die Berufsbezeichnung "Heilpraktiker (Psychotherapie)", die es mir erlaubt -ohne approbierter Psychologe oder ärztlicher Psychotherapeut zu sein- Psychotherapie anzubieten und durchzuführen. 

2006 beende ich meine berufsbegleitende Fortbildung zum Entspannungspädagogen. Meine persönlichen Schwerpunkte liegen bei Bedarf in der Durchführung und Vermittlung von Autogenem Training und der Progessiven Muskelentspannung nach Jacobsen. 

2012 habe ich meine Fortbildung zum ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter beim Hospizdienst  Mandala e.V. in Bochum beendet.

Seit 2013 biete ich zusätzlich Coaching, nach den Richtlinien der DGfC, an. Die Ausbildung bei Heinrich Fallner (Institut für Supervision und Praxisentwicklung, ISP) in Bielefeld ist systemisch ausgerichtet.

2018 habe ich meine Ausbildung in Somatic Experiencing (SE), einer traumatherapeutischen Weiterbildung nach Peter Levine begonnen.

 

Schwerpunkte meiner Arbeit sind u.a.: Psychotherapie, Beratung und Coaching von Einzelpersonen, Paaren und Gruppen, Referententätigkeit u.a. in Betrieben, der (Sucht-) Selbsthilfe und der AIDS Hilfe Dortmund, (betriebliche) Suchtkrankenhilfe, (sexuelle) Identitätssuche, Begleitung im "Coming Out Prozess" und anderen LGBT*Themen, Sterbebegleitung und Abschied nehmen, ambulante Nachsorgebehandlung nach psychosomatischer Rehabilitation, Mann und Sucht, Männer und Initiation, Väter und ihr(e) Kind(er).